Emotion vor Perfektion - auch beim Winter-Weihnachtsshooting

Was ist das Erfolgsrezept inniger und authentischer Familienaufnahmen? Wie kann ein Fotoshooting aus Familiensicht optimal vorbereitet werden?

Diese und ähnliche Fragen beschäftigen Familien oft im Vorfeld eines Shootings.


Hier zwei Tipps:


1. Kleider machen Leute. Farben beeinflussen unsere Bilder.


Dabei geht es überhaupt nicht darum, bei den Aufnahmen möglichst schick auszusehen, sondern vor allem möglichst authentisch. Wählt den Kleiderstil, der zu Euch und zur Location passt.

Sind wir beispielsweise in einem Tannenbaumfeld um die Weihnachtszeit herum, eignen sich Strickwaren, kuschelige Pullover, Schals etc., all die Kleider, die in die Jahreszeit passen. Helle Töne (Creme, Weiß, Grau) sind in der dunklen Jahreszeit besonders empfehlenswert sowie Naturtöne, die sich in die Umgebung des Tannenbaumfeldes optisch gut integrieren lassen. Von knalligen Farben oder Mustern rate ich unbedingt ab, sie bringen Unruhe ins Bild.

Umgekehrt gesprochen: Niemand würde i.d.R. im Businessoutfit durch den Wald wandern, und das sähe auch auf Fotos einfach nicht stimmig aus.


Schaut also, dass Ihr als Familie vom Stil aber auch farblich zueinander passt. Am Ende ist es die Stimmigkeit die ein gutes Foto von einem sehr guten Foto unterscheidet.


Und die Kinder? Sofern es die Temperaturen zulassen, sich und die Kinder lieber in mehrere Schichten kleiden als in dicke Winterjacken zu packen. Außerdem eignen sich Stirnbänder besser als Mützen, weil einfach mehr vom Gesicht zu sehen ist.

2. Emotion vor Perfektion.


Dies aber ist wohl der noch viel wichtigere Erfolgstreiber für natürliche Familienaufnahmen, der in Eurer Hand liegt. Seid locker und habt einfach Spaß als Familie. Plant das Familienshooting als kleines Event in Euren Tag ein und freut Euch drauf. Wir werden eine schöne Zeit haben!


Wer sich zu viele Gedanken über Haare, Fusseln oder Flecken auf seinem Outfit macht, wirkt angespannt und dies spiegelt sich auch in den Bildern wieder. Besonders perfekt sein zu wollen, verkehrt sich hier leider ins Gegenteil, weil es die Authentizität raubt. Kinder sind von Natur aus daher oftmals einfacher zu fotografieren, weil sie sich weniger Gedanken machen. Wir als Eltern, sind oftmals viel rationaler.


Ich appelliere daher an Euch, Emotionen zuzulassen und auch vor der Kamera zu zeigen.

Kuschelt miteinander, albert miteinander, denn es sind die Emotionen in einem Bild die uns am Ende berühren, nicht die Perfektion.





 

All content copyright@2021 - Magdalena Becker

Hochzeitsfotograf Köln / Hochzeitsfotograf Bonn / Hochzeitsfotograf NRW/Familienfotograf Köln/ Destination Wedding Photographer Cologne/ Destination Wedding Photography