Newborn-Shooting zu Hause


Ihr seid frisch gewordene Eltern und habt die Qual der Wahl wenn es um Babyfotos geht. Ihr könnt Euer neues Familienmitglied im Fotostudio fotografieren lassen oder aber auch daheim, in den eigenen vier Wänden.

Wie immer im Leben, zeigt alles seine Vor- und Nachteile. Einige möchte ich Euch gerne aufzeigen.


Ihr seid erst gerade dabei Euch als neue Familie kennen zu lernen, Abläufe zu finden und Euren Alltag zu strukturieren? Das Haus geht im Chaos unter und dann sollt Ihr noch eine Fotografin ins Haus lassen? Undenkbar. Wenn Euch dieser Gedanke stresst, dann wäre der Weg ins nächste Studio für Euch sicher der einfachere. Ein Fotostudio bringt definitiv Vorteile mit. Es herrschen perfekte Lichtbedingungen und perfekte Ordnung. Um all das müsst Ihr Euch nicht kümmern.


Dennoch empfehle ich meinen ehemaligen Brautpaaren und frisch gewordenen Eltern ein Newborn-Shooting zu Hause. Es ist einfach viel authentischer und persönlicher. Der Fokus liegt dabei weniger auf dem perfekt posierten Baby, sondern auf Eurer Familiengeschichte. Ziel ist, das Neugeborene in den ersten Lebenstagen zu fotografieren und dabei ganz viele Details für die Ewigkeit festzuhalten. Vor allem beim Kuscheln und Interagieren mit den Eltern. Kleine Gesten, Blicke und Emotionen stehen für mich dabei im Vordergrund.


Eltern und Baby sind zuhause oftmals entspannter, denn sie fühlen sich dort wohl und geborgen. Es kann in Ruhe gewickelt und gestillt werden. Kein Zeitdruck ist gegeben und nur der neue kleine Start zeigt ganz klar, wenn es mit den Aufnahmen zu Ende geht.





 

All content copyright@2020 - Magdalena Becker

Hochzeitsfotograf Köln / Hochzeitsfotograf Bonn / Hochzeitsfotograf NRW/Familienfotograf Köln/ Destination Wedding Photographer Cologne/ Destination Wedding Photography