Hot Summerwedding auf dem Gut Hohenholz

 

 

Es war das heisseste Wochenende des Jahres und am liebsten wäre ich gleich morgens mit den Füßen im Plantschbecken geblieben. Der unerträglichen Hitze trotzend, freute ich mich jedoch auf ein strahlendes Paar, das ich seit der standesamtlichen Hochzeit glücklicherweise schon kannte und fest ins Herz geschlossen hatte. 

 

Der Tag begann für mich in einer traumhaft schönen, lichtdurchfluteten, geräumigen Kirche, die man sich als Hochzeitsfotograf nur so wünscht. Auch der üblichen Zurechtweisung durch den Pfarrer bin ich diesmal entkommen. Rundum perfekte Bedingungen, um emotionale Momente einzufangen und auch ein wenig kreativ sein zu können. Trotz unterschiedlicher Meinungen über kirchliche Trauungen, muss ich sagen, dass mich diese, hinter meiner Kamera, mehrfach sehr berührt hat. Wahre Freude, angespannte Nervosität und ganz viel Liebe konnte man in dieser Stunde förmlich in der Luft spüren. 

 

Gefeiert wurde das Ja-Wort auf dem wunderschönen Innenhof des Gut Hohenholz in Bedburg. Stilvoll dekorierte Tische, üppige Blumenarrangements, eine Torte aus Familienhand sowie ein kulinarisches Buffet unter freiem Himmel, verwöhnten die Gäste an diesem heissen Sommertag.

 

Als Fotografin hatte ich mich bereits bei der Locationbesichtigung, ein paar Tage zuvor, in diesen Ort verliebt. Heller Boden, weiße, schattenspendende Schirme, so gut wie kein grünes Licht, dafür genügend helle Refelxionsflächen für eine schöne Ausleuchtung ohne Hilfslicht. Diese für meinen Bildlook so günstigen Bedingungen entschädigten mich an diesem Tag für die qualvolle Hitze. 

 

Zur fortgeschrittenen Stunde, machten wir die Paaraufnahmen während eines Spaziergangs, fußläufig, in unmittelbare Nähe des Hofes. Die auch am Abend noch strahlende Sonne, bescherte uns eine romantische Sonnenuntergangsstimmung bei andauernd heissen Temperaturen. Ein charmanter Assistent, ein Freund des Brautpaares, rangierte mittels Reflektor das Licht an die richtigen Stellen. Alles nahezu perfekt. Einziger Kraftakt des Tages bestand darin, das Paar zu ermuntern, sich für die gewünschten emotionalen Aufnahmen "näher zu kommen". Alleine Händchenhalten wurde an dem Abend zu einer eher schweißtreibenden Angelegenheit. Mit Humor und auch Hartnäckigkeit sind es dann trotz Hitze sehr schöne Aufnahmen geworden. 

 

Ich freue mich sehr diese Aufnahmen zeigen zu dürfen. Es war schön, diesen Tag zu begleiten. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

 

HOCHZEITSFOTOGRAF KÖLN 

HOCHZEITSFOTOGRAF BONN  

HOCHZEITSFOTOGRAF DÜSSELDORF  

HOCHZEITSFOTOGRAF NRW 

  • Hochzeitsfotograf Magdalena Becker
  • Hochzeitsfotograf Magdalena Becker